Dr. Lutz Scherlitzky

Dr. Lutz Scherlitzky
Dr. Lutz Scherlitzky
 

Beruflicher Werdegang

1981-1987
Studium der Humanmedizin in Hamburg
1987 Approbation
1994 Promotion aus dem Bereich der Gerinnungsphysiologie
1995 Zusatzbezeichnung Transfusionsmedizin
1997 Facharztanerkennung Transfusionsmedizin
2004 Facharztanerkennung Laboratoriumsmedizin
1992-1997 Tätigkeit in der Abteilung für Transfusionsmedizin und Gerinnung, AK Harburg bei Prof. Budde, dabei Kontrolleiter und stellvertretender Herstellungsleiter des Blutspendedienstes
1997-2004 Tätigkeit in der Abteilung für Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, AK Harburg bei Dr. Freitag
2004-2005 Tätigkeit als Kompetenzfeldleiter Hämostaseologie im Institut für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Krankenhaushygiene im LBK-Hamburg
2005 Zusatzbezeichnung Hämostaseologie
2005 Niedergelassener Laborarzt im Team der HOPA
 

Medizinische Qualifikationen

Facharztanerkennung Transfusionsmedizin
Laboratoriumsmedizin
Schwerpunkte und
Zusatzbezeichnungen
Hämostaseologie
Mitgliedschaften International Society on Thrombosis and Haemostasis
Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e.V.
Berufsverband Deutscher Laborärzte e.V.
Deutsche Hämophiliegesellschaft
Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft für Klinische Hämotherapie (IAKH)
Berufsbezeichnung Arzt, verliehen in Deutschland
Med. akademische
Grade
Dr. med.
Zulassung zu
Krankenkassen
Alle gesetzlichen Kassen und privat
Teilnahme an der Onkologievereinbarung
Sonstige Informationen
Gerinnungssprechstunde und Ambulanz
 

Berufsrechtliche Regelungen

Zuständige
Ärztekammer
Ärztekammer Hamburg
Zuständige KV KV Hamburg
Gesetze Berufsrecht
www.struensee-haus.de