Dr. Wiebke Hollburg

Dr. Wiebke Hollburg
Dr. Wiebke Hollburg
 

Beruflicher Werdegang

1984-1990
Studium der Humanmedizin in Hamburg
1990-1992 Ärztin im Praktikum, Med. Klinik III, 
Universitätsklinikum Großhadern, München
1992 Approbation und Promotion
1992-2003 Assistenzärztin in der Medizinischen Klinik III, Universitätsklinikum Großhadern, München.
Während dieser Zeit schwerpunktmäßiger Einsatz auf onkologischen Stationen
1998 Facharztanerkennung: Innere Medizin
1999 Schwerpunktanerkennung: Hämatologie und Internistische Onkologie
1999-2001 Tätigkeit in der Abteilung für Knochenmarktransplantation
2001-2003 Tätigkeit in der Hämatologisch-Onkologischen Ambulanz des Universitätsklinikums Großhadern
2003 Niederlassung im Team der HOPA
 

Medizinische Qualifikationen

Facharztanerkennung Innere Medizin
Schwerpunkte und
Zusatzbezeichnungen
Hämatologie und Internistische Onkologie
Palliativmedizin
Sonstige
medizinische
Qualifikationen
ESMO-Examen (europäische Onkologie- Zertifizierung)
Psychosomatische Grundversorgung
Mitgliedschaften European Society of Medical Oncology (ESMO)
Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Internistische Onkologie (DGHO)
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
Deutsche Gesellschaft für Senologie (DGS)
Hamburger Krebsgesellschaft (HKG)
Berufsverband der niedergelassenen Hämatologen und Onkologen (BNHO)
Berufsbezeichnung Ärztin, verliehen in Deutschland
Med. akademische
Grade
Dr. med.
Zulassung zu
Krankenkassen
Alle gesetzlichen Kassen und privat
Teilnahme an der Onkologievereinbarung
 

Berufsrechtliche Regelungen

Zuständige
Ärztekammer
Ärztekammer Hamburg
Zuständige KV KV Hamburg
Gesetze Berufsrecht
www.struensee-haus.de